Glatt dank Laser.

So gelingt perfekte Haarentfernung und hilft gegen eingewachsene Haare oder Rasurpickel. Ich zeige dir wie du dies vermeiden kannst!


Laser....Mit der perfekte Methode für sexy, glatte Haut!


Jetzt hat das Rasieren dieser mühsame Zeitfresser einfach keine Priorität mehr

 

.......Eines schönen Tages hat es mir deshalb endgültig gereicht. Als ich wieder mal brillenlos, mit meinen Rasierer unter der Dusche gestanden bin und mir dank verschwommener Sicht zum Xten Mal die Haut am Knöchel oder im Intim/ Bikinibereich mit den Klingen aufgerissen habe -und die Schnitte auf den Beinen, trockene Haut und einen Haufen rausgeschmissenes Geld für komplett überteuerten Plastikschrott mit Metallklingen habe ich für mich beschlossen: Aus. Scheiß drauf. Nicht mit mir jetzt lass ich mich lasern.

Dank der dauerhaften Haarentfernung mit dem Laser im Schambereich muss ich nicht mehr ständig rasieren. Hauptsächlich, weil das Rasieren da unten rum immer wehtut und dass es hässlich ausschaut, wenn überall kleine rote Punkte zu sehen sind. Außerdem finde ich es genial das man hier mit der Behandlung mit dem Laser auch die Möglichkeit hat einen Landestreifen stehen zu lassen. Genial ist das dieser einfach so bleibt so wie er geblitzt wird. Nicht mal dünner dann wieder dicker.

 

Dank der Laserbehandlung ist die plagerei und die Anstrengung meine Beine, Intim/ Bikinibereich oder Achseln zu rasieren, zu epilieren oder was auch immer endlich vorbei. Oft war ich einfach zu faul oder hatte zu wenig Zeit… Vielleicht kennst du das ja auch von Dir?

 

Auf alle Fälle wissen wir alle mit unseren täglichen 24 Stunden mindestens hundert andere Dinge anzufangen, als sich zu rasieren, epielieren, wachsen oder oder. Man spart eine Menge Zeit und Wasser beim Duschen, bekommt keine Hautrötungen und es ist und medizinisch gesehen ist es auch gesünder sich nicht täglich zu rasieren!

 

Ich muss schon sagen ich fühle ich mich persönlich ohne Haare wohler. Du auch?

Ein edles Gefühl, eine glatte Haut zu haben

Mehr als 97 Prozent der Frauen entfernen sich regelmäßig an mindestens einer Körperregion den Wildwuchs. Das geht aus einer Untersuchung der Uni Leipzig hervor. Wer nicht selbst zu Epilierer, Rasierer oder Wachs greift, der geht zur Kosmetikerin. Statt ein paar Euro für einen Schnellrasierer muss man hier aber tiefer in die Tasche greifen.

Das sei es vielen Wert, ist meine Erfahrung ( Sylvia Peter aus Oberneufnach) in den 18 Jahren wo ich die Haarentfernung mache, ich höre oft das bin ich mir wert, es ist das Gefühl, sich etwas zu gönnen.